Nachhaltigkeit | Umweltschutz

Bedruckmaterialien aus recycelten Grundstoffen, umweltfreundlichere Druckfarben und Druckmaschinen sind schon seit längerem wichtige Themen bei Signa. Bei uns werden Druckprozesse analysiert, Materialeinkäufe geprüft und Ressourcenverbräuche hinterfragt. Aktiv umgesetzt und stetig neu eingeschätzt führt das auf den Weg in eine umweltfreundlichere Produktion von Werbemitteln. Signa wird grüner.

Handlungsfelder für eine nachhaltige Betriebsausrichtung

Kontinuierlich arbeiten wir daran, Umweltauswirkungen durch den Einsatz von Kunststoff-, Schaumstoff- und schwer zu recycelnden Materialien zu reduzieren und versuchen Kundenerwartungen und Kosten miteinander in Einklang zu bringen. Insbesondere durch den Einsatz von recycelten Verbrauchsmaterialien unterstützen wir die Kreislaufwirtschaft.

Prinzipiell versuchen wir selbst auferlegte Richtlinien umzusetzen

  • Verstärkter Einsatz von recyceltem Materialien, z.B. Polyestertextilien aus recyceltem PET zur Herstellung von Fahnen, Beachflags, Dekobanner
  • Reduzierung von Verpackungsmaterialien bei der Auslieferung
  • Sicherstellung, dass wir keine Verpackungen verwenden, in den sich bedenkliche Stoffe befinden
  • immer auf der Suche nach Ersatzmaterialien, die nur schwer einer Wiederverwertung zugeführt werden können

 

Was wir bereits erreicht haben
 

Polyestertextilen gemäß Öko-Tex Standard 100 Zertifikat*

Alle bei uns verwendeten Polyestertextilien sind schadstofffrei hergestellt gemäß dem Öko-Tex Standard 100 Zertifikat und werden in Deutschland produziert.

Öko-Tex® Standard 100: Der Öko-Tex® Standard 100 ist ein weltweit einheitliches Prüf- und Zertifizierungssystem für textile Roh-, Zwischen- und Endprodukte. Dieser schreibt umfassende Kriterien und strenge Grenzwerte für die Schadstoffprüfung von Textilien vor. Nur Textilien, die in sämtlichen, auch nicht textilen Bestandteilen die strengen Anforderungen erfüllen, dürfen mit dem begehrten Label "Textiles Vertrauen" ausgezeichnet werden. Die geforderten Kriterien gehen dabei teilweise weit über gesetzliche Bestimmungen hinaus und bieten somit ein hohes Maß an Sicherheit für den Verbraucher.

www.oeko-tex.com

 

Umstellung auf umweltfreundlichere Druckfarben
 

  • Drucken mit wasserbasierenden Sublimationsfarben mit DIN EN 71-3
    Zum Bedrucken von Polyesterstoffen zur Herstellung von Fahnen, Spannbanner und Sitzwürfeln verwenden wir ausschließlich wasserbasierende Sublimationsfarben nach DIN EN 71-3. Das garantiert einen geruchsneutralen Stoffdruck und ist umweltfreundlich. Die Stoffe sind auch weiterhin UV-stabil und bei 40°C waschbar.

    DIN EN 71-3 Norm: Diese europäische Norm führt Grenzwerte der Bioverfügbarkeit von Giftstoffen in Kinderspielzeug auf. Dabei geht es vor allem darum, dass der Anteil an Schwermetallen in den Druckfarben einen bestimmten Grenzwert nicht überschreiten dürfen.
     
  • Drucken mit LED-UV-Tinten mit GREENGUARD GOLD-Zertifizierung*
     
  • Drucken mit HP Latextinten mit GREENGUARD GOLD-Zertifizierung*
    Die HP-Latextinte gilt als die umweltfreundlichste derzeit verfügbare Tinte für den digitalen Großformatdruck

    GREENGUARD GOLD-Zertifizierung: Produkte mit dieser Zertifizierung erfüllen strenge Vorgaben an die Emission flüchtiger organischer Verbindungen (VOC) und gewährleisten, dass diese Produkte (Farben) in sensiblen Bereichen wie Schulen oder Gesundheitseinrichtungen verwendet werden kann.
     

DIN EN 71-3  GREENGUARD GOLD-Zertifizierung

 

Integration von recycelbaren Großformatdrucksystems
Seit 2017 Eingliederung eines Latexdruckers, welcher selbst bis zu über 85 % recycelbar ist.

Fahnen, Beachflags, Banner aus recyceltem PET-Garn*
Bedruckstoffe „Fabric 210 recycled“ oder „Fabric 110 recycled“ wird zu 100 % aus recyceltem PET-Garn gewebt. Die Qualität des recycelten Stoffes weicht in keinster Weise von der bekannten Qualität unseres „Fabric 210“ ab. Die Farbbrillanz, die Waschbarkeit du die Haltbarkeit des bedruckten Polyesterstoffes ist genauso gegeben.

*PET-Recycling: Im Bereich der Stoffindustrie bietet das PET-Recycling wirtschaftliche und ökologische Vorteile. PET ist ein Kunststoff, der zur Familie der Polyester gehört und zu 100 Prozent aus Erdöl oder Erdgas besteht. Abfallreduzierung, Einsparung von CO²-Emission, reduzierte Energie- und Wasserverbräuche bei der Herstellung, eine gleichmäßig hohe Produktqualität sowie die Schaffung einer Wertschöpfungskette vom Abfall bis zu sortenreiner Wirkware unterstreichen das PET-Recycling für Garne und machen Sinn.

 

Nachhaltigkeit bei Versand und Verpackung

Die von uns verwendeten Paletten werden bei einem ortsansässigen Palettenhandel bezogen, der sich darauf spezialisiert hat, aus gebrauchten Paletten neue Paletten herzustellen. Wir arbeiten mit Speditionen und Kurieren zusammen, die unsere Waren als Beiladung befördern und Leerfahrten durch getakteten Verkehr vermeiden. Natürlich nutzen wir auch den CO2 neutralen Versand des DHL Services Go Green.

DHL Services Go Green